Eigenschaft „Dimensions“

Jede Variable in Navision, egal von welchem DataType, kann mit der Eigenschaft „Dimensions“ zu einem Array gemacht werden. Es ist auch egal ob es eine lokale oder eine globale Variable ist.

Array - Properties

Die Eigenschaft „Dimensions“ erwartet die Eingabe von Zahlen, die die Anzahl an Elementen des Arrays definieren. Die Zahlen müssen mit dem Semikolon getrennt sein.

Lege eine neue Variable „Taenze“ vom DataType „Text“ an und setze die Eigenschaft „Dimensions“ auf „2“. Im C/AL-Code könnte nun stehen:

Dieses Beispiel zeigt, wie wir einer einzigen Variable mehrere unterschiedliche Werte hinterlegen können. So wie wir die Werte der Variable zugewiesen haben, so können wir auch im späteren Programmablauf auf die Werte zurückgreifen.

Es gibt Standardtänze und Lateintänze.

Würden wir die Eigenschaft „Dimensions“ erhöhen, könnten noch mehrere Werte hinterlegt werden.

Auch mehrdimensionale Arrays können mit Navision abgebildet werden. Ändere den Wert der Eigenschaft „Dimensions“ auf „2;5“. Mehrdimensionale Arrays werden mit mehreren eckigen Klammerpaaren realisiert.

Navision stellt dem Programmierer drei C/AL-Befehle (ARRAYLEN, COMPRESSARRAY & COPYARRAY) zum Thema Array zur Verfügung.

Es gibt 5 Lateintänze.

Beachte noch, dass der Zugriff auf das erste Element mit der Index-Nummer 1 beginnt und nicht - wie in den meisten anderen Programmiersprachen - mit der 0.

Kommentare