Hinweis

Erst einmal eine wichtige Informationen vorweg:

Du kannst nur über den C/AL-Code einen Report aufrufen und ihm bestimmte Filter mitgeben, die dann auf den Registerkarten zu sehen sind! Über die Eigenschaften eines Controls kannst du das nicht bewerkstelligen.

Beispiel

Erstelle zur Demonstration eine neue Codeunit. Hinterlege zunächst die folgenden drei lokalen Variablen im „OnRun“-Trigger:

Die C/AL-Locals des OnRun-Triggers

Übernehme anschließend die folgenden Zeilen C/AL-Code in den „OnRun“-Trigger:

Was genau passiert hier? Zunächst setzen wir den Filter für den Debitor und zwei Filter für die Verkaufszeilen. Danach übergeben wir mit dem Befehl SETTABLEVIEW dem Report die zuvor gesetzten Filter. In der letzten Zeile wird der Report mit dem Befehl RUN gestartet.

Wenn du jetzt die neue Codeunit speicherst und anschließend ausführst wird der Report gestartet. Dabei werden die gesetzten Filter auf den beiden Registerkarten angezeigt (siehe nachfolgende Abbildung).

Der Report mit den gesetzten Filter

Kommentare