Anleitung

In den meisten Fällen wird der Server über die DOS-Eingabeauforderung eingerichtet. Dort reicht es auch aus nur die erste Datenbankdatei anzugeben.

Werden die Datenbankdateien aus irgendeinen Grund verschoben würde bei der o. g. Methode der Server nicht mehr gestartet werden können, da Navision die restlichen Datenbankdateien nicht mehr findet. Deshalb muss folgendes eingegeben werden:

Mit dem „+”-Zeichen verbinden wir die Datenbankdateien und ein Starten des Servers funktioniert.

Was über die DOS-Konsole geht, funktioniert selbstverständlich auch über das «Datenbank» - «Öffnen»-Dialog des Navision-Clients. Siehe nachfolgende Abbildung:

Dialogfenster Datenbank öffnen

Hinweis: Es ist zu beachten, dass das Verbinden der Datenbankdateien mit dem „+”-Zeichen zwar funktioniert, jedoch leidet die Geschwindigkeit beim Zugriff auf die Datenbank.

Kommentare