EXIT

Mit dem EXIT-Befehl wird der Ablauf der Ausführung beeinflusst. Zusätzlich kann ein Rückgabewert mitgeliefert werden.

Weitere Informationen

Mit einem EXIT-Befehl wird die Ausführung eines C/AL-Triggers unterbrochen. Die Unterbrechung tritt auch dann auf, wenn der Code innerhalb einer Schleife oder einer ähnlichen Struktur ausgeführt wird. Der EXIT-Befehl wird auch verwendet, wenn eine lokale Funktion einen Wert zurückgeben soll.

Die Verwendung von EXIT ohne Parameter in einer lokalen Funktion entspricht der Verwendung des Parameterwertes 0. Die Funktion gibt somit den Wert 0 oder '' (leerer String) zurück. Ein Kompilierungsfehler tritt auf, wenn EXIT mit einem Rückgabeparameter aus einem der folgenden Funktionen aufgerufen wird:

  • Systemdefinierte Trigger
  • Lokale Funktionen, die keinen Wert zurückliefern

Beispiel

Das folgende Beispiel zeigt die Verwendung der EXIT-Anweisung in einer lokalen Funktion. Angenommen, die IF-Anweisung wird verwendet, um die Ausführung der Funktion vom Benutzer zu bestätigen. Entscheidet der Benutzer sich dagegen, wird die Ausführung gestoppt und die lokale Funktion gibt den Fehlercode 1 zurück.

Kommentare